Zettelkasten

Minutia

Keine Kommentare

Wer sich angesichts der wenig überraschenden Homografie die Zeit nimmt, die englische Übersetzung von Detail im Detail nachzuschlagen, findet überraschenderweise ein weiteres englisches Wort dafür: Minutia.

Bei Wiktionary finden sich zwei Bedeutungen davon:

minutia ‎(plural minutiæ)

  1. A minor detail, often of negligible importance.
  2. (biometrics, forensics) Any of the major features of a fingerprint that allow prints to be compared.

Meine Meinung zu 1: oft sind es gerade die winzigen Details, deren Bedeutung nicht vernachlässigt werden sollte. Wenn Sie diese Ansicht teilen und die Beachtung solcher Details im Falle Ihrer Kommunikationsmassnahmen an jemanden mit einem scharfen Blick dafür delegieren wollen, nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Bedeutung 2 scheint auf den ersten Blick kaum etwas mit meinem Angebot zu tun zu haben, auf den zweiten Blick hingegen sehr viel. Wenn Sie mich mit einer Kommunikationsmassnahme beauftragen, setze ich im übertragenen Sinne biometrische Erkennungsverfahren ein, um Ihr Unternehmen zu  charakterisieren und Ihr Kommunikationsanliegen zu identifizieren. Eine Verwandtschaft zur Forensik besteht bei meiner Arbeitsweise insofern, dass ich gemeinsam mit Ihnen als Auftraggeberin, als Auftraggeber das Ziel verfolge, mit Ihrer Kommunikationsmassnahme einen Fingerabdruck zu hinterlassen. Einen Fingerabdruck, dessen Minutiæ ebenso einzigartig sind, wie diejenigen jedes Mitglieds Ihrer Zielgruppe. Damit Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt in der unverwechselbaren Ausprägung Ihres Unternehmens in Erscheinung tritt.

Übrigens kennt auch der Duden die Minuzien, aber nur in der ersten Bedeutung: Kleinigkeiten, Nichtigkeiten. Und er kennt ein damit zusammengesetztes Wort: den Minuzienstift, eine Aufstecknadel für Insektensammlungen. Dazu fällt mir ein: gerne nehme ich jeden auch noch so kleinen für Sie ausgeführten Auftrag in meiner «Sammlung» auf.

Bildquelle

ZettelschreiberMinutia

Schreibe einen Kommentar